E-Porftolio der Sekundarschule Dietlikon

 

Eine Definition in Sätzen

  • Ein Portfolio ist eine Sammlung von Dokumenten, die unter aktiver Beteiligung der betreffenden Schülerinnen und Schüler zustande gekommen ist und etwas über ihre Lernergebnisse und Lernprozesse aussagt.
  • Den Kern eines Portfolios bilden Originalarbeiten, die von den Schülerinnen und Schülern selbst reflektiert werden.
  • Für die Erstellung eines Portfolios werden in der Regel gemeinsam Ziele und Kriterien formuliert, an denen sich die Schülerinnen und Schüler orientieren können, wenn sie für ihr Portfolio arbeiten und eine Auswahl von Dokumenten zusammenstellen.
  • Portfolios werden häufig auch anderen Personen präsentiert (z. B Eltern, Besuchern).
  • Anhand von Portfolios finden Gespräche über Lernen und Leistung statt. 

 

 

 

Schau mal was ich kann! Schau mal was ich gelernt habe!

Stolzportfolio in einer selbst gestalteten Holzkiste

 

Im Portfolio zeigt jede/r Schüler/in, was er / sie kann und was er / sie gelernt hat!

 

Folgende Punkte können helfen zu entscheiden, was ins Portfolio kommt:

  • Schau mal, wie gut ich etwas kann.
  • Schau mal, wie schön ich dieses Blatt gestaltet habe.
  • Schau, was mir hier gelungen ist...
  • Schau mal, wer ich bin.
  • Schau mal, was ich kann.
  • Schau mal, wie ich lerne.
  • Schau mal, wie ich über das Lernen nachdenken kann.
  • Schau mal meine Fortschritte an...
  • Schau mal, wie ich mich entwickelt habe, wie ich mich verändert habe...
  • etc.

Beispiele von Selbstportrait - Was kann ich gut? Was sind meine Stärken? Wie kann ich sie herausfinden?

Beispiel für mögliche Darstellung, was kann ich gut... 

Das kann ich gut

Mindmap: Da bin ich gut!

 

 

xeiro ag